Die Berührung – Poesie

Berührung

bugZart es kitzelt

ich bin wach

und träume doch

Die feinen Spitzen roter Nägel

denke ich zu spüren

Sanft und doch bestimmt

streichen sie auf meinem nackten Körper

– ich genieße

Die Hände im Kissen verkrallt

das Gesicht tief im Weich taucht

genießen

Selten so intensiv gespürt

Selten so intensiv berührt

Mein Körper von einem Hauch bedeckt

Der Saum den Po erogen unterstreicht

ich liege

genieße

Sekunden der Empfindsamkeit

kurzer Moment der Entspannung

Wohlbefinden, Behaglichkeit

wie ein Zauber der Nacht

Dann auf einmal

spüre ich das Krabbeln nicht mehr

Mein kleiner Freund

der meine Fantasie beflügelte

meine Gefühle täuschte

hat seine Reise durch die Nacht

fortgesetzt

läßt mich zurück

Halbschlaf

Ein genussvoller Seufzer

einen Dank

von Träumen überflügelt

schlafe ich ein

– Der Autor, ein 19 jähriger Junge, ist der Redaktion bekannt –

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s